Thomas Pfiffner

1983-1990 Klavierstudium in Basel und Wien. Bereits während dem Musikstudium übernahm Thomas Pfiffner Kulturmanagementaufgaben, u.a. bei der Serenata Basel (heute Kammerorchester Basel) und dem Klangforum Wien. 1991-1999 war er Programmleiter des CD-Labels pan classics, 1992-1996 darüber hinaus Geschäftsführer des Basler Musik Forums (Programmleitung: Heinz Holliger, Rudolf Kelterborn und Jürg Wyttenbach) sowie Recording Manager des Basler Sinfonie-Orchesters. 1996 bis 2005 prägte Thomas Pfiffner als Geschäftsleiter gemeinsam mit dem Chefdirigenten Howard Griffiths die Geschicke des Zürcher Kammerorchesters. Anschliessend wirkte er als Direktor und Intendant beim Musikkollegium Winterthur (Chefdirigent: Douglas Boyd). Seit 2014 ist er Geschäftsleiter der Orpheum Stiftung zur Förderung junger Solisten.

Neben seinen hauptberuflichen Verpflichtungen war Thomas Pfiffner Gründungsmitglied des Vereins Europäische Mozart-Wege in Salzburg, Präsident der Pocket Opera Company und des Kulturmanagement Forums. Zudem ist er als Veranstalter des Meisterzyklus Bern und – gemeinsam mit dem Pianisten Oliver Schnyder – der Reihe «Piano District» tätig. Für die AMAG betreut er die Reihe «Audi Classical Experience». Seit 1997 ist er zudem Mitglied des Stiftungsrates der Fondation SUISA (seit 2009 Vize-Präsident). Als Referent war er regelmässig bei der ZHdK und ZHAW zu Gast.